BAYregio - Bayern regional
Gauting
Nachrichten GautingNachrichten Umgebung Veranstaltungen Archiv Gauting
Kostenlose Kleinanzeigen
Die neuesten Kleinanzeigen aus Gauting und näherer Umgebung:

Mathe Nachhilfe
Hallo, ich suche für meine Tochter 7 Klasse Gymnasium 2-3 mal ...
Gauting - 06.03.2021

Auf hohem Niveau "Seniorenwellness" ...
Mit Esprit, Allgemeinbildung und dem Herz am rechten Fleck leiste ...
Starnberg - 05.03.2021

Suchen ruhige Wohnung im ...
Wir sind ein Ehepaar (58 kfm. Angestellte u. 65 pens. Beamter) ...
Krailling - 05.03.2021

Betreuungskraft im Landkreis ...
Wir von Home Instead Fünfseenland suchen Sie als Betreuungskraft ...
Starnberg - 05.03.2021

Ich möchte gern für Sie ...
bei der Pflege und im Haushalt in Ihren zu Hause für Sie da ...
Starnberg - 05.03.2021

Suche Wohnung 1-2 Zimmer
Sehr geehrte Damen und Herren, Ich heiße Nicole bin 22 ...
Gauting - 04.03.2021

STA-Putzfee für Privathaushalt
Sind Sie erfahren, zuverlässig und interessiert an 1 bis 2 Stunden ...
Starnberg - 04.03.2021

Pflegefachkraft/Pfle gehelferin
Ambulanter Pflegedienst im Würmtal sucht ab 01.04.21 eine ...
Krailling - 03.03.2021

Helles Zimmer in Söcking-Perchting, ...
Warmmiete: 490 Euro im Monat. An Frau/Einzelperson ab sofort ...
Starnberg - 03.03.2021

Wir suchen eine 2-3 Zi.-Wohnung ...
Solventes und ruhiges Paar, Mitte 50, sucht ab sofort eine 2-3 ...
Gilching - 03.03.2021

2-Zi.-Whg. gesucht
Fest Angestellte im Krankenhaus ,64J., NR, ohne HT, sucht 2-Zimmer-Whg. ...
Gilching - 03.03.2021

Erzieher (m/w/d) Katholischer ...
Die Stiftung KITA-Zentrum St. Simpert der Diözese Augsburg sucht ...
Starnberg - 03.03.2021

Haushaltshilfe,Reini gungskraft,Putzfee
Sie brauchen Hilfe im Haushalt? Gerne übernehme ich . Durch ...
Gauting - 03.03.2021

Suche Haushaltshilfe 5 Std ...
Familie in Pöcking mit Hund sucht flinke, engagierte Haushaltshilfe, ...
Pöcking - 02.03.2021

WOHNUNGSSUCHE IM FÜNF-SEEN-LAND.
Dipl.-Kffr. Univ. in Anstellung, 54 Jahre, ohne Anhang, keine ...
Starnberg - 02.03.2021

2-3 Zimmer Wohnung oder kleines ...
Ich bin 46 Jahre, alleinstehend, NR und seit 16 Jahren erfolgreich ...
Weßling - 06.02.2021

Hundetagesmutter
Agile Rentnerin bietet ab sofort bzw. nach Homeoffice für Ihren ...
Gauting - 01.03.2021

Möbilierte 2 Zimmer Wohnung ...
Warmmiete 1.250,-Euro Gute Wohnlage in der Nähe vom Kreiskrankenhaus ...
Starnberg - 01.03.2021

Suche kl. 2.Zi-Wohnung,50 ...
ruhige Frau 58 J, NR, ohne HT, sucht kleine Wohnung bis 50 qm, ...
Starnberg - 01.03.2021

Wochenendhäuschen/H ütte/Steg ...
Grüß Gott! Wir sind eine fünfköpfige Familie aus München, ...
Starnberg - 28.02.2021

Weitere Kleinanzeigen und kostenlos inserieren ...

Bald wieder in Gauting

In diesem Kommentar möchte ich ein paar Fragen stellen, die mich beschäftigen, bevor ich wieder nach Gauting ziehe. Seit ich nach meiner Schulzeit aus Gauting weggezogen bin, habe ich jeweils längere Zeit in Potsdam / Berlin, bei New York, Madrid, auf La Palma und München leben dürfen. Gleichzeitig entstand aus einer langjährigen Beziehung eine kleine Familie. Dabei konnte ich vieles lernen und habe viele meiner vorher gefühlt für immer feststehen Grundsätze und Lebenseinstellungen auf den Kopf gestellt. Umso verwunderlicher empfinde ich nun einiges, was ich in Gauting erlebe, obwohl es mir vorher vermutlich als vollkommen normal erschien. Vielleicht ist es nur ein anderer Blickwinkel, vielleicht aber auch ein Abschnitt einer Entwicklung, die noch lange nicht abgeschlossen ist und sehr gerne in Frage gestellt werden darf.

Während eines Spaziergangs mit Kinderwagen musste ich vor ein paar Monaten auf Höhe der oberen Ampel auf die stark befahrene Bahnhofstraße ausweichen, weil ein Auto den Fußgängerübergang blockierte. Die Fahrerin freundlich darauf angesprochen war die Erklärung, dass sie ja nur kurz dort parken würde. Ihre Selbstverständlichkeit, in Kauf zu nehmen, dass Fußgänger nun einen gefährlicheren Weg um ihr Auto herum nehmen müssen hat mich gewundert.

Als ich ein paar Wochen später wieder zu Fuß in Gauting unterwegs war, kam ich in eine Situation, bei der der Autofahrende diesmal möglicherweise sogar juristisch gesehen im Recht war, ich Vergleichbares in den bewohnten Großstädten aber lange nicht mehr erlebt hatte: An einer Rechts-Vor-Links Kreuzung überquerte ich die Straße als sich von links ein Auto näherte, dessen Fahrer erst sehr kurz vor mir bremste (ich hätte mich durchaus genötigt fühlen können) und mich an hupte. Als ich beim Fahrer freundlich nachgefragte, bekam ich die Antwort, dass er als Autofahrer grundsätzlich Vorfahrt habe, egal ob ich zu Fuß von rechts oder links oder sonst wo her käme.

Woher kommt dieses angespannte Verhältnis? Sind das Ausnahmen und hatte ich einfach nur Pech, an Menschen zu geraten, die einen schwierigen Tag hatten? Oder gibt es in Gauting und vielleicht auch vielen anderen kleineren Orten einen tieferen Konflikt zwischen den verschiedenen Verkehrsteilnehmern? Falls ja, wäre es nicht sogar im ureigenen Interesse derer, die wirklich auf ihr Auto angewiesen sind, Fußgänger und Radfahrer zu hofieren und dadurch zu fördern, allein schon um nicht immer wieder im selben Gautinger Stau zu stehen.

Wir stehen aktuell vor der innerfamiliären Entscheidung, uns mit dem Rückzug nach Gauting nach über 10 Jahren ohne wieder ein Auto zu kaufen. Ich wäre dagegen, aber natürlich möchte ich auch nicht, dass meine Kinder dann vor dem Kindergarten von Elterntaxis umgefahren werden, dass ich an den Abgasen des Staus am Bahnhofsberg entlang meine Einkäufe erledige oder dass meine Frau auf das Wohlwollen einzelner haltender Autofahrer angewiesen ist, wenn sie die Straße überqueren möchte.

Deswegen meine Frage, ob der Verkehr in Gauting vielleicht so geplant oder gefördert werden könnte, dass Fußgänger und Radfahrer deutlich bevorzugt werden? Dabei hätte das, wie oben beschrieben auch Vorteile für die, die wirklich auf ein Auto angewiesen sind.
Warum gibt es bei den Fußgängerinseln am Bahnhofsberg keine Zebrastreifen mit klarer Bevorzugung der Fußgänger?
Warum gibt es im gesamten Gautinger Ortsgebiet nicht grundsätzlich Tempo 30?
Warum wird in den Kindergärten und Schulen nicht gemeinsam mit Kindern und Eltern geplant, wie Kinder zumindest die letzten 100 Meter zu Fuß zur Schule gehen können?
Warum gibt es in Gauting keine Förderung für Elektro- und Lastenräder?
Warum gibt es an den Gautinger Ampeln nicht mehr grüne Rechtsabbiegepfeile für Radfahrer und Spiegel für abbiegende LKW-Fahrer?

Oder stört das sonst niemand? Gewöhnt man sich daran wenn man länger hier wohnt und fährt dann halt zum Einkaufen in eine Fußgängerzone oder Einkaufszentrum, zum Spazieren gehen zu einem Wanderweg und hat mit unserem Ort selbst eigentlich nur noch wenig zu tun?

Thomas Hausberger | Bei uns veröffentlicht am 13.01.2021


Hier in Gauting Weitere Nachrichten aus Gauting

Karte mit der Umgebung von Gauting

Gauting

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum, Datenschutz und Nutzungsbedingungen