BAYregio - Bayern regional
Gauting

Mehrere Wohnungseinbrüche in Stockdorf und Krailling

Insgesamt viermal waren Wohnungseinbrecher am Wochenende in Stockdorf und Krailling aktiv. Während Krailling in einem Fall betroffen war, schlugen die unbekannten Täter in Stockdorf gleich drei Mal zu.

In drei der vier Einbrüche lässt sich der Tatzeitraum auf die Nacht von Samstag auf Sonntag, 28./29.11.2015 eingrenzen. So zum Beispiel im Mitterweg, in Stockdorf. Dort hatten Unbekannte in der Zeit zwischen 18.15 Uhr und 01.30 Uhr die rückwärtige Terrassentüre und ein rückwärtiges Fenster aufgehebelt, um in das Einfamilienhaus einzudringen. Nachdem sie sämtliche Räumlichkeiten durchsucht hatten, begnügten sich die Täter mit Schachfiguren, die sie mitgehen ließen.

In einem Anwesen an der Bahnstraße waren die Unbekannten zwischen 17.30 Uhr und 00.45 Uhr in ähnlicher Weise vorgegangen. Auch hier hebelten sie ein rückwärtiges Fenster auf, um in das Haus zu gelangen. Anschließend durchsuchten die Täter sämtliche Zimmer, entwendeten aber nach bisherigen Erkenntnissen nichts und verließen ohne Beute das Anwesen.

Auch beim dritten Objekt in Stockdorf mussten die Täter ohne Beute abziehen. An einem Anwesen im Kreuzweg hatten die Unbekannten versucht, die Terrassentüre aufzuhebeln, was ihnen jedoch nicht gelang. Da die Aufbruchspuren erst am Sonntagvormittag entdeckt wurden, lässt sich der Tatzeitraum nicht näher eingrenzen. Die Tat dürfte aber den gleichen Tätern zuzuschreiben sein.

In Krailling waren die Einbrecher ebenfalls am Samstag aktiv. Zwischen 14.30 Uhr und Mitternacht drangen der oder die unbekannten Täter über das rückwärtige Fenster eines Einfamilienhauses an der Frühlingstraße ein und durchsuchten das Anwesen. Dort erbeuteten sie Uhren und Schmuck.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 53, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Immer wieder werden Einbrecher auf frischer Tat festgenommen, weil aufmerksame Zeugen, während sie etwas Verdächtiges beobachten, sofort zum Telefon greifen und die 110 wählen. Die Polizei ist in solchen Fällen innerhalb weniger Minuten zur Stelle.

Für eine kostenlose Beratung zum Einbruchschutz stehen die Experten des Kommissariats 105 - Prävention und Opferschutz - unter der Telefonnummer 089/2910-3430 zur Verfügung. Viele Bürger machen ihre Wohnungen und Häuser mit entsprechender Technik einbruchssicherer. In vielen Fällen scheitern die Täter daher, oder sie brechen den Einbruchsversuch ab, weil es zu lange dauert, um gut gesicherte Fenster und Türen gewaltsam zu öffnen.

Die Würmtaler Bürger können sich in Fragen des Einbruchsschutzes auch jederzeit über die Tel. 089/89925-0 an die Kontaktbeamten der PI 46 - Planegg wenden.



Polizei | Bei uns veröffentlicht am 30.11.2015


Hier in Gauting Weitere Nachrichten aus Gauting

Karte mit der Umgebung von Gauting

Gauting

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz