BAYregio - Bayern regional
Gauting

1 Jahr Repair Café Gauting

Mit einer kleinen Feierstunde hat das Repair Café Gauting am Sa. 21.11. sein einjähriges Bestehen gefeiert und mit einem Gläschen Prosecco angestoßen.

In ihrer Ansprache würdigte Bürgermeisterin Dr. Kössinger die Initiative des Umweltzentrums von Christiane Lüst zu Müllvermeidung und Ressourcenschonung als vorbildlichen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Außerdem hob sie die gesellschaftliche Bedeutung des Repair Cafés als regelmäßigen Treffpunkt für Gautinger Bürger hervor, die sich hier gern zu Kaffee und Kuchen in der Warteecke des Gautinger Bahnhofs treffen.

Ein Kern von rund 20 aktiven Spezialisten hat im vergangenen Jahr nahezu 600 defekte Gegenstände in die Hand genommen, geprüft und zu fast 70% wieder in Gang gebracht, geflickt, gereinigt, geölt oder mit Ersatzteilen repariert. Nur rund ein Drittel der Fälle war irreparabel oder eine Reparatur wäre unangemessen teuer geworden und die Oldtimer wurden deswegen schweren Herzens aufgegeben.

Häufigste „Kaputtos“ waren Elektro-Haushaltsgeräte aller Art, Unterhaltungselektronik, PCs und Drucker, aber auch viele Textilien, die von geschickten Frauenhänden und ratternden Nähmaschinen wieder aufgehübscht wurden. Nicht zu vergessen die Fahrräder, die wieder verkehrstüchtig zum Rollen gebracht werden.

Besonders stolz ist die Mannschaft darauf, dass auch Flüchtlinge integriert sind. Die geschickten Näherinnen sind begehrte Retterinnen in der Not und fühlen sich im Team sichtlich wohl. Christiane Lüst:“ Gerade Flüchtlinge, die noch nicht offiziell arbeiten dürfen bringen Fähigkeiten mit, die im Repair Café sehr gefragt sind. Wir würden uns über weitere Helfer sehr freuen. Nebenbei fallen die wichtigen Kontakte leicht und der praktische Deutschunterricht läuft fast von allein.

Die Dankbarkeit der Bürger für die kleinen Hilfeleistungen an ihren liebgewonnenen alten Sachen ist oft rührend. Entsprechend groß ist die Spendenbereitschaft. Es muss aber immer wieder betont werden, dass alle Aktiven ehrenamtlich und aus purem Spaß am Reparieren arbeiten. Die freiwilligen Spenden wurden bisher zur Beschaffung von Werkzeug und Materialien verwendet. Es ist aber abzusehen, dass zukünftig soziale Projekte unterstützt werden können.

Ein Fragezeichen bleibt bei der Lokalität. Wie lange der Gautinger Bahnhof – für Repair Café-Zwecke ideal - von der Gemeinde zur Verfügung gestellt werden kann, ist wegen der bevorstehenden Planungen und Baumaßnahmen rund um den Bahnhofsplatz ungewiss.

Im Dezember legen die RepariererInnen eine Weihnachtspause ein, das Januar-Café findet dann ausnahmsweise am 4. Samstag im Monat statt. Ab Februar heißt es dann wieder jeden 3. Samstag im Monat: Wir werfen nicht weg! Wir reparieren!

Öko & Fair Umweltzentrum | Bei uns veröffentlicht am 23.11.2015


Hier in Gauting Weitere Nachrichten aus Gauting

Karte mit der Umgebung von Gauting

Gauting

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz