BAYregio - Bayern regional
Gauting

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Am Freitag, 29.08.2014, 06.35 Uhr, fuhr der Fahrer eines leeren Linienbuses an der Abzweigung Unterbrunn Nord von der neuen Staatsstraße 2069 ab und fuhr auf der alten Staatsstraße in Richtung Unterbrunn, um zu seinem Linienbereich zu gelangen.
Circa 500 m vor Unterbrunn kam ihm nach seinen Angaben ein weißer Pkw entgegen, der halb auf seiner Fahrspur war. Der Linienbusfahrer fuhr, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, möglichst weit nach rechts und kam mit den rechten Fahrzeugreifen auf das Bankett.
Dadurch geriet der Linienbus ins Schlingern, rutschte über die Gegenfahrbahn und landete im Maisfeld. Der Bus musste mit schwerem Gerät aus dem weichen Acker gehoben werden. Der Fahrer des Linienbus blieb unverletzt, Schaden am Bus ca. 5000,00 €, Schaden am Maisfeld ca. 400,00 €. Die Feuerwehr Unterbrunn sperrte für 2,5 Stunden die Straße, damit der Linienbus geborgen werden konnte.
Der Fahrer des weißen Pkw entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Es kam zu keiner Berührung des weißen Pkw mit dem Linienbus.
Eventuelle Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich mit der PI Gauting in Verbindung zu setzen.

Polizei Gauting | Bei uns veröffentlicht am 30.08.2014


Hier in Gauting Weitere Nachrichten aus Gauting

Karte mit der Umgebung von Gauting

Gauting

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz