BAYregio - Bayern regional
Gauting

16-jähriger Gautinger handelt mit Marihuana Polizeiinspektion Gauting ermittelt zusammen mit der KPI Fürstenfeldbruck gegen insgesamt 14 Personen

Ein besorgter Mann war Mitte Mai zur PI Gauting gekommen und hatte eine kleine Hanfpflanze dabei, die er bei seiner Tochter gefunden hatte. Daraufhin wurden Ermittlungen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen.



Bei der Vernehmung der Tochter benannte diese einen 16-jährigen Gautinger als die Person, die ihr den Samen geschenkt hatte. Bei seiner Beschuldigtenvernehmung räumte dieser ein, seit mehreren Wochen Handel mit Cannabis und -produkten betrieben zu haben. Die Übergabe der Betäubungsmittel fand entweder bei ihm zuhause oder an Treffpunkten im Ortsbereich Gauting statt. Er benannte insgesamt elf Abnehmer im Alter zwischen 13 und 17 Jahren. Zur Frage, von wem er das Rauschgift bekommen habe, wollte er sich nicht äußern.



Bei den Ermittlungen wurden auch die beiden Personen bekannt, die die Drogen an den 16-jährigen Gautinger geliefert hatten. Dabei handelte es sich um zwei bereits polizeilich in Erscheinung getretene junge Männer, 28 und 16 Jahre alt.



Im Laufe der Ermittlungen wurden unter anderem auch Wohnungsdurchsuchungen durchgeführt, dabei wurden geringe Mengen Cannabisprodukte aufgefunden.



Gegen alle beteiligten Personen laufen nun Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, gegen den 16-jährigen und seine beiden Lieferanten ein Strafverfahren wegen unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln.

Polizei Gauting | Bei uns veröffentlicht am 12.07.2013


Hier in Gauting Weitere Nachrichten aus Gauting

Karte mit der Umgebung von Gauting

Gauting

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz