BAYregio - Bayern regional
Gauting

Neue Fälle von gefährlichen Hundeködern Fleischbällchen mit gefährlichem Inhalt in Stockdorf aufgefunden - bislang keine Verletzungen bei Tieren verursacht

Sowohl am Donnerstag, den 18.04.2013, als auch am Freitag, den 19.04.2013, ging eine Hundehalterin aus Stockdorf mit ihrem Welpen auf einem Waldweg in Stockdorf spazieren. Dieser Waldweg führt als Verlängerung der Engertstraße in Stockdorf in den Kreuzlinger Forst.



Der Welpe versuchte an beiden Tagen Hundeköder zu fressen. Dies gelangt ihm nur nicht, da die ambitionierte Hundehalterin ihrem Welpen jeden aufgenommenen Hundeköder wieder aus dem Mund nahm. Jedoch erkannte die Hundehalterin erst am Freitag, dass es sich um gefährliche Köder handelte und informierte umgehend die Polizeiinspektion in Germering.



Ähnliches passierte einer Stockdorferin am Samstag, den 20.04.2013, als sie morgens mit ihrem Vierbeiner einen Spazierweg im Forst Kasten nutzte. Der Weg dort verläuft hinterhalb der evangelischen Kirche in Stockdorf, parallel zum Waldrand. Als ihr Hund interessiert an einem ihr unbekannten Gegenstand schnüffelte, konnte sie rechtzeitig verhindern, dass ihr Hund diesen aufnahm. Sie nahm das Fleischbällchen mit und brachte dieses umgehend zur Polizeiinspektion in Gauting. Eine genaue in Augenscheinnahme ergab, dass es sich auch hierbei um einen gefährlichen Hundeköder handelte.



Eine am Samstag sofort eingeleitete Tatortfahndung durch Polizeibeamte einschl. Hundeführer führte zu einem weiteren Hundeköderfund, welcher sofort sichergestellt wurde.



Auch wenn o.a. Hundeköder nur in den beschriebenen Bereichen des Ortsteils Stockdorf gefunden wurden, werden Hundebesitzer angehalten, grundsätzlich beim Gassigehen in Gauting und Umgebung auf ihre Tiere zu achten, damit keine Hunde durch Köder verletzt werden.



Glücklicherweise wurde kein Hund durch die ausgelegten Hundeköder verletzt.



Sachdienliche Hinweise auf den oder die Täter nimmt die Polizeiinspektion Gauting oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Die Ermittlungen in dieser Sache werden, wie bereits berichtet, von den Diensthundeführern der Operativen Ergänzungsdienste (OED) Fürstenfeldbruck übernommen.

Polizei Gauting | Bei uns veröffentlicht am 20.04.2013


Hier in Gauting Weitere Nachrichten aus Gauting

Karte mit der Umgebung von Gauting

Gauting

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz