BAYregio - Bayern regional
Gauting

Führungswechsel bei der Polizeiinspektion Gauting

Bei der Polizeiinspektion Gauting steht zum 1. Oktober 2012 ein
Wechsel der Dienststellenleitung bevor. Im Kulturhaus „bosco“
verabschiedete heute Vormittag Polizeipräsident Walter Kimmelzwinger
den bisherigen Leiter der Polizeiinspektion, EPHK Johannes
Wannenmacher, in den wohlverdienten Ruhestand. Mit
Polizeihauptkommissarin Nina Vallentin wurde zugleich die
Nachfolgerin vorgestellt, die im Rahmen ihrer Führungsbewährung die
Dienststelle für rund ein halbes Jahr führen wird.

Zahlreiche hochrangige Vertreter von Behörden und Organisationen sowie
der Kirche und die Inspektionsleiter der benachbarten Polizeidienststellen
waren der Einladung zur Feierstunde gefolgt. Starnbergs Landrat Karl Roth
machte mit seinem Grußwort deutlich, welchen hohen Stellenwert die Polizei
in Gauting und im Landkreis genießt. Musikalisch umrahmt wurde die Feier
vom Saxophonquartett des Polizeiorchesters.

Polizeipräsident Walter Kimmelzwinger zeigte in seiner Ansprache den
beruflichen Werdegang von Johannes Wannenmacher auf. Er begann im
Oktober 1970 nach einer Lehre zum Einzelhandelskaufmann im Alter von 18
Jahren bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei in Nürnberg seine
Ausbildung zum mittleren Polizeivollzugsdienst, die er im Jahr 1973 mit Erfolg
abschloss. Die in den folgenden Jahren gezeigten guten Leistungen in der
Funktion des Vertreters des Dienstgruppenleiters in Herrsching führten ihn
an die Beamtenfachhochschule, wo er im Jahr 1982 die Anstellungsprüfung
zum gehobenen Polizeivollzugsdienst absolvierte.
In der Folge bewies Johannes Wannenmacher durch Verwendungen als
Dienstgruppenleiter bei der Polizeiinspektion Germering und der
Einsatzzentrale der Polizeidirektion Fürstenfeldbruck seine Vielseitigkeit in
polizeilichen Führungsfunktionen.

Auch wurde er mit den Aufgaben des Verfügungsgruppenleiters – dem Amt
des stellvertretenden Dienststellenleiters - bei den Polizeiinspektionen in
Germering und Fürstenfeldbruck betraut. Am 01.03.2001 wurde er zur
Polizeiinspektion Gauting versetzt und zum Leiter der Polizeiinspektion
bestellt. Nach nunmehr über 11 Jahren als Chef der Gautinger Polizei tritt er
zum 01.10.2012 in den Ruhestand ein.

Die positiven Bilanzen der jährlichen Kriminal- und Verkehrsstatistik belegen
die erfolgreiche Arbeit, die Hans Wannenmacher in den mehr als 11 Jahren
als Leiter der Inspektion abgeliefert hat, so Polizeipräsident Walter
Kimmelzwinger. Führungsfiguren wie ihn, brauche man an der Spitze einer
Polizeiinspektion. Polizeipräsident Walter Kimmelzwinger wünschte dem
scheidenden Dienststellenleiter für seinen neuen Lebensabschnitt nach 42
Berufsjahren bei der Bayerischen Polizei vor allem Gesundheit, Glück und
Zufriedenheit.


Im zweiten Teil des Festaktes wurde die neue vorübergehende Leiterin der
Polizeiinspektion Gauting vorgestellt. Im Oktober wird
Polizeihauptkommissarin Nina Vallentin im Rahmen ihrer
Führungsbewährung für den Aufstieg in den höheren Polizeivollzugsdienst
die Dienststellenleitung in den kommenden sechs Monaten übernehmen. Die
36-jährige Münchenerin machte 1995 in Gröbenzell ihr Abitur und begann im
gleichen Jahr ihr Studium an der Fachhochschule für Verwaltung und Recht
in Fürstenfeldbruck. Nach ihrer Ernennung zur Polizeikommissarin leistete sie
in verschiedenen Führungspositionen bei der Polizeiinspektion Germering,
der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck und dem Stab des Polizeipräsidiums
Oberbayern Nord (Sachgebiet Verbrechensbekämpfung) ihren Dienst.

Nun steht die verantwortungsvolle Aufgabe an, eine Polizeiinspektion zu
leiten. Polizeipräsident Walter Kimmelzwinger zeigte sich überzeugt, dass
Nina Vallentin diese Aufgabe mit Bravour meistern werde und wünschte ihr
dazu viel Erfolg und natürlich das notwendige Glück, ohne das selbst der
Tüchtigste nicht auskommt.

Polizei Gauting | Bei uns veröffentlicht am 20.09.2012


Hier in Gauting Weitere Nachrichten aus Gauting

Karte mit der Umgebung von Gauting

Gauting

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz