BAYregio - Bayern regional
Gauting

Handybenutzung führt zu Verkehrsunfall

Am Donnerstag, 11.02.2010, gegen 20:30 Uhr, fuhr eine 18-Jährige aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck mit einem Pkw, VW Golf, auf der Staatsstraße 2069 von Oberbrunn nach Unterbrunn. Als sie einen Anruf auf ihrem in der Mittelkonsole liegenden Mobiltelefon bekam, nahm sie dieses in die Hand. Aufgrund der daraus entstandenen Unachtsamkeit geriet sie mit ihrem Pkw in das rechte Fahrbahnbankett und dadurch ins Schleudern. Von der schneebedeckten Fahrbahn kam ihr Fahrzeug schließlich nach links von der Fahrbahn ab und dort in einem Feld auf dem Dach zum Liegen.

Die Golf-Fahrerin blieb unverletzt. An ihrem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. EUR 1.000,-. Die Feuerwehr Unterbrunn war wegen Verkehrsmaßnahmen und zur Ausleuchtung vor Ort. An der Unfallstelle kam es bis zu deren Räumung gegen 22:15 Uhr zu Behinderungen.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei Gauting darauf hin, dass nicht nur das Telefonieren, sondern auch schon das reine In-die-Hand-nehmen eines Mobiltelefons als Fahrzeugführer (auch Radfahrer) verboten ist (§ 23 Absatz 1a StVO). Führern eines Kraftfahrzeugs droht bei Verstoß ein Bußgeldverfahren samt Punkt in Flensburg - Radfahrern ein Verwarnungsgeld.


Polizei Gauting | Bei uns veröffentlicht am 12.02.2010


Hier in Gauting Weitere Nachrichten aus Gauting

Karte mit der Umgebung von Gauting

Gauting

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz