BAYregio - Bayern regional
Gauting

Spontandemonstration in Gauting

Am heutigen Sonntagabend, 30.08.2009, meldete Herr Appelt bei der Polizeiinspektion Gauting kurzfristig eine Eilversammlung seiner Partei der NPD an. Anlass war das aus Sicht der Rechten das positive Wahlergebnis in Sachsen, dass zum zweiten Mal hintereinander den Einzug ins sächsische Landesparlament sicherte. 20 NPD-Sympathisanten versammelten gegen 20 Uhr mit einem Lautsprecherfahrzeug und mehreren Fahnen am Hauptplatz in der Münchner Straße in Gauting.

Kurze Zeit später kamen dort nach und nach Bürgerinnen und Bürger aus Gauting und Umgebung in unmittelbarer Nähe zusammen, um so ihren Unmut gegen die Veranstaltung der Rechten auszudrücken. Zum Schluss zählte die Polizei zirka 130 Gegendemonstranten des bürgerlichen Lagers.

Um größere Konfrontationen der beiden Lager zu verhindern, besprach sich die Polizeiführung des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord mit dem Versammlungsleiter der NPD. Daraufhin beendete dieser um 21.00 Uhr die Versammlung. Gegen die noch anwesenden Sympathisanten der NPD wurde um 21.10 Uhr ein polizeilicher Platzverweis ausgesprochen. Die Polizei begleitete im Anschluss daran die abziehenden Teilnehmer zum Bahnhof. Gegen 21.30 Uhr beruhigte sich somit die Situation.

Es kam zu keinen gewalttätigen Auseinandersetzungen, man verzeichnete weder Strafanzeigen noch Festnahmen.

Die sich vor Ort eingefundene Bürgermeisterin, Frau Brigitte Servatius, unterstützte die Polizei und wirkte positiv auf die Teilnehmer ein.

Polizei | Bei uns veröffentlicht am 30.08.2009


Hier in Gauting Weitere Nachrichten aus Gauting

Karte mit der Umgebung von Gauting

Gauting

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz